Der Hörthron




Der Hörthron ist ein beidohriges (binaurales) Hörgerät zum Hineinsetzen. Der Schall wird über zwei große Exponentialtrichter (Durchmesser: jeweils 1 m) und eine Röhre an die beiden Ohren des Hörers geführt, der auf einem Hocker zwischen den beiden Hör-Rohren Platz nimmt.

Durch die Trichterwirkung wird der ankommende Schall verstärkt und durch den großen Abstand zwischen den beiden Hörtrichtern kann man die Richtung von Geräuschen viel genauer bestimmen, als es mit unseren menschlichen Ohren, die nur einen Abstand von ca. 15 cm haben, möglich ist.

Durch die drehbare Lagerung des gesamten Hörthrons kann man Geräusche in einiger Entfernung vom Hörthron sehr genau anpeilen.

Der Hörthron wurde aus rostfreiem Edelstahl in der Mechanik-Werkstatt der Universität Oldenburg angefertigt.

Historische Vorbilder des Hörthrons

 
Besucher Nr. 231050   © 2006 hoergarten.de